Medizinische Universität Danzig, Polen

Das Zentrum für invasive Medizin gilt als das neueste und modernste sechsstöckige Krankenhausgebäude in Polen mit einer Tiefgarage und einem Landeplatz auf dem Dach für den Helikopter-Notfall-Service. Zusätzlich zu den zwölf Therapieabteilungen, den medizinischen Beratungsstellen, der Notfallambulanz und den Apotheken, verfügt das Krankenhausgelände über einen zentralen lichtdurchfluteten Gebäudeteil für das Hauscatering und andere Dienstleistungen. Zudem gelangt man von hier über Galerien und Fußgängerbrücken zu allen Bereichen des Krankenhauses. Das Herzstück des invasiven Zentrums – Block B – beinhaltet die chirurgische Abteilung, deren Wände aus leicht zu desinfizierenden Glasscheiben bestehen. Das Gebäude wurde mit 21 Aufzügen, mit Krankenhauszimmern zur Einzel- oder Doppelbelegung sowie mit hochmodernen medizinischen Ausrüstungen und Einrichtungen ausgestattet.

Download

  • Objektfertigstellung im November 2011
  • 175 000 m2 fermacell Gipsfaser-Platten, 12,5 mm